Wir über uns

Die Schlegel AG Schlegel Gruppe Alles aus einer Hand Vision - Strategie Philosophie Firmengeschichte
  • Die Schlegel AG
  • Schlegel Gruppe
  • Alles aus einer Hand
  • Vision – Strategie
  • Philosophie
  • Firmengeschichte

Die Schlegel AG

Die Schlegel AG

Die Schlegel AG ist ein Familienunternehmen. Weitere Gesellschaften der Schlegel Gruppe sind die Gastrofrit AG in Rorschach und das Ausbildungszentrum in Altenrhein (AZA). Sitz der Schlegel AG ist Goldach am östlichen Schweizer Bodenseeufer im Kanton St. Gallen.

Mit rund 100 Mitarbeitern und 40 Lernenden im kaufmännischen, technischen und gewerblichen Bereich sind wir ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

Seit der Gründung im Jahre 1973 steht die Schlegel AG für innovative Lösungen im Bereich Blechbearbeitung, moderne Fertigungsanlagen und hochqualifizierte Mitarbeiter.

Schlegel Gruppe

Schlegel Gruppe

SCHLEGEL Sp. z o.o. ul.

Der polnische Standort ergänzt die Schlegel AG. Diese hat die Stärken ebenfalls in der Blechtechnik. Sowie in der Montage von Grossaufträgen und in der Serienfertigung.


Tarnobrzeska 14, lok.9
PL 26-600 Radom
Telefon: + 48 48 389 80 90

GASTROFRIT AG.

Unternehmen des Vertrauens

In 27 Jahren powerte sich die Gastrofrit® AG zum Schweizer Fritteusenhersteller Nummer Eins. Das Erfolgsrezept: Kontinuität bei der Produktionsentwicklung, kundenorientiertes Handeln, ständige Erneuerung des gesamten Unternehmens und nicht zuletzt die Unternehmenskultur eines traditionellen Familienunternehmens.

Return on Investment

Die Gastrofrit® Fritteuse behandelt das Öl schonend. Die Lebensdauer wird somit um ein Vielfaches verlängert. Oft wird das Öl zu früh entsorgt, da es bei längerer Gebrauchsdauer abdunkelt. Mit der elektronischen Qualitätsmessung findet die Entsorgung zum richtigen Zeitpunkt statt. Ziel sollte es sein, Frittieröl nicht mehr entsorgen zu müssen. Eine große Heizoberfläche und vor allem eine präzise Temperatursteuerung, die intelligent schaltet, sind das A und O. Mit der modernen Steuerung der Gastrofrit® wird die Heizung pulsierend gesteuert und somit das Öl behutsam erhitzt. Erhebliche Temperaturschwankungen und große Überhitzung werden somit ausgeschlossen. Unsere Heizung ist direkt im Medium. Eine Fritteuse ist darauf angewiesen, dass bei Bedarf 100% der Energie direkt ins Medium Öl übertragen werden kann, da das Öl sonst bei tiefgekühltem Frittiergut viel zu hohen Temperaturschwankungen unterliegt.

Made in Switzerland

Auch in unserer Branche bedeutet Schweizer Qualität ein Mehrwert. Wir bürgen dafür, dass unsere Wertschöpfung über 90% in der Schweiz statt findet. Die Produktion der Geräte inklusiv der Heizung, Oilcheck, Ölfiltriersystem ist in der Schweiz.

Webauftritt:

www.gastrofrit.ch
Gastrofrit AG
Weiherstrasse 11
9400 Rorschach
Schweiz
Rufen Sie uns an: +41 71 855 80 70
E-Mail: sales@gastrofrit.ch

Alles aus einer Hand

Alles aus einer Hand

Unser Ziel ist es, durch kontinuierliche Verbesserung unserer Leistungen, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Durch den Einsatz der neuesten technischen Errungenschaften, hochqualifizierter Mitarbeiter und bester Materialien, setzen wir immer wieder neue Massstäbe in der Blechbearbeitung.

Unser Team begleitet Ihr Projekt von Beginn an und unterstütz Sie bei sämtlichen Fragestellungen. Von der Planung bis zur Auslieferung erfüllen wir alle Anforderungen unserer Kunden unter den Gesichtspunkten: Qualität, Kosten, Zeit, Design und ökologischen Aspekte.

Vision – Strategie

Vision - Strategie

Wir sind das anerkannte Zentrum für die Entwicklung und die Umsetzung anspruchsvoller, komplexer Gesamtlösungen mit dazu gehörenden Technologien wie Stanzen, Abkanten, Schweissen, Kleben und Montieren.

Für unsere Kunden aus Industrie und Schienenfahrzeugbau sind wir der innovative Problemlöser.

Unsere engagierten Mitarbeiter erbringen mit Freude und Eigeninitiative tagtäglich hervorragende Leistungen.

Philosophie

Philosophie

Wir wollen die Flexibilität und Kundenorientierung eines Gründerunternehmens mit der Professionalität und Managementkompetenz eines Industrieunternehmens vereinen.

Eine hohe Qualifikation der Mitarbeiter, flache Strukturen, ein kompetentes Engineering und ein moderner Maschinenpark gekoppelt mit einem starken Projekt- und Qualitätsmanagement bilden die Basis für unseren Erfolg.

Attraktive Arbeitsplätze mit interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben sowie ein gutes Arbeitsklima ziehen leistungswillige, dynamische und optimistische Mitarbeiter an.

Wir wollen Spass an der Arbeit haben.

Firmengeschichte

Firmengeschichte

1973

Walter Schlegel startete die Produktion in einer umgebauten Scheune an der Lochstrasse in Rorschach: Zwei Spezialisten, die ersten Maschinen und eine gute Portion Erfindergeist erweiterten den Kundenstamm bis nach Zürich. Die Kunden von damals sind Kunden von damals sind auch heute noch Kunden der Schlegel-Gruppe. Walter Schlegel gründet einen Industrieklempner. Mit ein paar einfachen Werkzeugen stellt er fertigt er Blechteile nach Kundenwünschen. Der wirtschaftliche Aufschwung, Schlegels Begeisterung und seine Risikobereitschaft tragen wesentlich zum Erfolg des jungen Ein-Mann-Unternehmens bei. Unternehmens bei.

1979

Engagiert für den Erfolg: Das Schlegel-Team baut an der Rosengartenstrasse 11 in Rorschach eine grössere Produktionsstätte. -Am Puls der Zeit: Mit modernsten Präzisionsmaschinen, Stanzautomaten und Schweißrobotern werden Blechteile millimetergenau bearbeitet. Die Schlegel AG ist aus der Einzelfirma hervorgegangen. Schlegel ist die erste Schweizer Unternehmen, das einen Stanzautomaten mit einem CAD/CAM-Arbeitsplatz ausstattet.

1994

Sein Wachstum führt zu einer Verfünffachung der Produktionsfläche in der Weiherstraße. Hier ist auch die Schlegel-Tochter Gastrofrit angesiedelt, die sich in der Konstruktion und im Bau von Friteusen und Pastakochern auszeichnet.

1995

Gründung der Firma Gastrofrit als Aktiengesellschaft. Die Firma Gastrofrit AG bietet Friteusen und Pasta-Konzepte an. Das Sortiment der Fritteusen Friteusen ist in zwei Serien gegliedert und unterteilt. Damit wird ein grosser Teil der Nachfrage aus den Bereichen Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung abgedeckt. 90% des gesamten Sortiments wird in der in der Schweiz verkauft. Obwohl die Produkte mit dem Schweizer Label auch international gefragt sein können. international. Aufgrund der rückläufigen nationalen Nachfrage will man einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung machen.

1998

Nach vier Jahren ist der bisherige Standort wieder zu klein. Die Schlegel AG erwirbt das ehemalige Polyfilm-Gebäude an der Blumenfeldstrasse in Goldach. Auf einer roduktionsfläche von 7000 m2 werden komplexe Blechkonstruktionen für Kunden aus ganz Europa erstellt.

1999

Die Familie Schlegel übernimmt von der Schindler Technik AG den Bereich Innenausbaukomponenten.

2000

Die neu gegründete Schwesterfirma der Schlegel AG, Schlegel Swiss Standard AG, baut ihr Geschäftsfeld zielstrebig weiter aus.

2001

Vertrieb D / A / CH: Die Gastronomiemärkte sind sehr konservativ und basieren auf einem langjährigen Beziehungsgeflecht das über viele Jahre hinweg aufgebaut wurde. In Deutschland sind die Einkaufsaktivitäten oft an die Mitgliedschaft in einem Verband verbunden. Wenn ein Gerät beschafft werden muss, wird der Pentagast, cookmax, cent Katalog etc. genutzt. Die Preissensibilität ist dementsprechend hoch. Nudelkocher der Gastrofrit AG werden nur in Österreich eingesetzt. Leider ist es uns nach drei Jahren Vertriebsaktivitäten nicht gelungen nicht in der Lage, uns am Markt zu positionieren und Produkte mit akzeptablem Absatz zu verkaufen.

2003

Organisation der Unternehmungen der Familie Schlegel in der Schlegel Gruppe.

2005

Das Jahr stand im Zeichen der Veränderungen. Die beiden Standorte Goldach und Altenrhein wurden zusammengeführt. Zukünftig verfolgt die Schlegel AG eine von Goldach aus geführte 1-Standort Strategie. Die über Jahrzehnte erfolgreiche Verarbeitung von Blechen aller Materialien mittels verschiedensten und modernsten Produktionsverfahren für industrielle Kunden sowie auch für nationale und internationale Bahnkunden sind unsere Kompetenz.

2006

International. Unser Sortiment kann weltweit verkauft werden. Warum tun wir das nicht? Es gibt weltweit eine gehobene Gastronomie, die unsere Produkte nachfragt. Wir sind preislich wettbewerbsfähig und haben mit dem USP einen Ansatz, der erfolgversprechend ist.

2016

Neues Produkt: OLFO. Das Produkt wird kontinuierlich weiterentwickelt und für den internationalen Vertrieb konzipiert. Mit der ETH und der ZHAW wird ein Alleinstellungsmerkmal entwickelt. Ein Schweizer Förderprogramm erforscht an einem nachhaltigen Ansatz, damit das Frittieröl nicht mehr nicht mehr entsorgt werden muss.

Ihr Ansprechpartner

Schlegel Gruppe News